Auswahl

Bassekou Kouyate & Ngoni Ba
Boppin´B.
Monsters of Liedermaching
Caveman - Du Sammeln - Ich Jagen!
Maybebop
Weedbeat-Festival 2016
Mathias Richling - Deutschland to go
Abuela Coca
Heinz Strunk
Torsten Sträter - Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein
Caveman - Du Sammeln - Ich Jagen!
Weedbeat-Festival 2019
Willy Astor - Nachlachende Frohstoffe
CAVEWOMAN
Kay Ray
Hagen Rether - Liebe
Tomte
Jamaram - La Famille
Weedbeat-Festival 2005
Blackmail
Torsten Sträter - Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein
Midge Ure
palito
Charlotte Roche
Hellfire
Kay Ray
Die feisten - Nussschüsselblues
Torsten Sträter - Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben
Maybebop - Für Euch - Weihnachtsprogramm
CAVEWOMAN
Sascha Grammel
Johann König
Hildesheim Blues-Festival 2015
Terry Hoax
Jamaram - La Famille
Matze Knop
Bernd Stelter
Hagen Rether - Liebe
Caveman - Du Sammeln - Ich Jagen!
„Let’s Burlesque!“: Grandiose Theater-Revue mit Live-Musik, Artistik, Tanz und Erotik als Zeitreise in die 20er/30er Jahre
EURE MÜTTER - Bloß nicht menstruieren jetzt!
Kurt Krömer
Axel Hacke
Eure Mütter
Weedbeat Dub-Night
Hildesheim Blues-Festival 2017
Alejandro Ledesma a.k.a DJ Ajicero
Big John Bates & the Voodoo Dolls
Weedbeat-Festival 2006
Max Goldt
Torsten Sträter - Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben
Police in Dub
Blumfeld
Der Familie Popolski
Phrasenmäher - „Wir wären dann soweit...!“ - Tour 2015
Kettcar
Jamaram
Eure Mütter
Roger Willemsen
Herbert Knebels Affentheater
Kay Ray
Weedbeat Winter Jam
Weedbeat-Festival 2012
The Spirit of Ireland - Best Irish Dance & Live Music - Irische Tanzshow
Funny van Dannen - "geile Welt Tour"
Heinz Strunk
Costo Rico
Weedbeat Winter Jam
Maybebop
Ras Savage & The Crucial Revolutionaries
Weedbeat-Festival 2018
Ganz Schön Feist
Weedbeat-Festival 2013
EURE MÜTTER - Bloß nicht menstruieren jetzt!
Heinz Strunk
Hildesheim Blues-Festival 2016
EURE MÜTTER - Das fette Stück fliegt wie ne Eins!
Markus Kavka
Weedbeat-Festival 2015
Project Pitchfork
Rosenfels
B.B. & The Blues Shacks
EURE MÜTTER - Bloß nicht menstruieren jetzt!
Heinz Strunk
Harry Rowohlt
Caveman - Du Sammeln - Ich Jagen!
Tinariwen
The Last Christmas - DIE Party zum Weltuntergang
Anibal Velasquez - Les Locos del Swing (Kolumbien)
FLO MEGA & The Ruffcats
Herbert Knebels Affentheater
Jamaram
Flamenco Nacht
Tanzlust
Weedbeat-Festival 2007
Wilfried Schmickler - Das Letzte
Eure Mütter
Herbert Knebel Solo - Ich glaub, ich geh kaputt
Monsters of Liedermaching
Maybebop - Das darf man nicht
Kay Ray
Bernd Begemann
Leipziger Pfeffermühle
Weedbeat-Festival 2011
Elijah & the Dubby Conquerers
Dos Hermanos
Die feisten - "Adam und Eva"
Ambros pur!
Weedbeat-Festival 2009
Wiglaf Droste
Maybebop - sistemfeler
Tanzlust
Chinesischer Nationalcircus
Oliver Kalkofe
Weedbeat-Festival 2017
Wasserwerk Hildesheim
Charlotte Roche & Heinz Strunk
Hagen Rether - Liebe
Kurt Krömer
Chinesischer Nationalcircus - "Die verbotene Stadt"
Hildesheim Blues-Festival 2018
Weedbeat-Festival 2014
Maybebop - Weihnachtsprogramm Für Euch
Der Capt'n
SLUT
Panteon Rococo
Tanzlust
Mathias Richling - Deutschland to go
Riddim Impact
Therapy?
Ranking Joe
Monsters Of Liedermaching
Götz Widmann
Weedbeat-Festival 2010
Torsten Sträter - Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben
Samstag, 10. Dezember 2016 um 20:00 Uhr

Sträter liest so, wie Bruce Willis aussieht“ WDR

Torsten Sträter hat einige Preise gewonnen, unter anderem das renommierte Scharfrichterbeil (Stahl, scharf, schwer, Passau), den Publikumspreis des Prix Pantheon (Kupfer, schwer, schön, Bonn) und Bester Papa der Welt (Schlüsselanhänger, großartig, Kunststoff, Sohn).[nbsp]
Er liest seine Geschichten vor und erzählt dazwischen seltsames Zeug. Reichlich davon.
Was immer er tut, ist von einer gewissen Ruhe geprägt. Hysterie ist ihm fremd. Sträter erzählt sicherheitshalber auch nur von Dingen, von denen er etwas versteht, also zum Beispiel:
Die Einsamkeit, die einen umweht, wenn man sich in der gesamten Republik über die eigene Familie lustig macht, tote Hunde, triviale Literatur, die Kindheit im Ruhrgebiet (dauert an), Diäten, soziale Befindlichkeiten, Fleischwurst-Beschaffungsmaßnahmen, der ganze Kladderadatsch.

Dabei erhebt sich Torsten Sträter niemals über sein Publikum. Das ist die emotionale Reife des Endvierzigers. Außerdem weiß er genau, wer ihm die Playstation 4 finanziert. Seine „Kundschaft“ ist mit ihm gewachsen, aber ohne den üblichen Verlust an Augenhöhe, und so lautet die ständige oberste Direktive: zusammen Spaß haben.

Aber:
Darf man einfach so vorlesen? Man muss sogar. Etwas vorgelesen zu bekommen, lässt uns seit unserer Kindheit innehalten und entspannen. Oder, wie in Sträters Fall, an den Schädel fassen und kaputtlachen. Beides ist völlig in Ordnung. I
st das Kabarett oder Comedy? Wen juckt das? Nennen Sie es „tiefenentspannte Neurosendeutungslasagne“, wenn Sie Lust haben. Lachen werden Sie trotzdem.

Denn:
„Lachen reinigt die Zähne.“
Sprichwort aus Tahiti
„Funktioniert nicht bei gebrannten Mandeln.“
Torsten Sträter

"Unbestrittener Star des ersten Teils war Torsten Sträter, ein Poetry-Slammer der Spitzenklasse. Einer seiner Gags: „Ich dachte lange, im Buch »Homo faber« geht
es um schwule Bleistifte.“ Express zur Eröffungsveranstaltung des Köln Comedy Festivals, Christof Ernst


Audimax der Uni Hildesheim
Marienburger Platz 22
31141 Hildesheim


Einlass: 19.00 Uhr


Die Veranstaltung ist ausverkauft!








Lindenhalle
Halberstädter Str. 1
38300 Wolfenbüttel